Schlagwort-Archive: VG Maxdorf

Zusätzlicher stellvertretender Wehrleiter ab 2018

Am 12.12.17 wählten die drei Wehrführer jeder Ortsgemeinde einen zusätzlichen stellvertretenden Wehrleiter für die VG-Feuerwehr Maxdorf. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde Stefan Fiedler, Wehrführer der FW Birkenheide. Er wird zukünftig neben Fank Koob (Wehrführer FW Fußgönheim, stv. Wehrleiter der VG) mit Wehrleiter Rainer Schädlich die Wehr leiten.

Das Bild zeigt von links: Wehrleiter Schädlich, stv. Wehrleiter Koob, Wehrführer Maxdorf Handke, stv. Wehrleiter ab 2018 Fiedler und Bürgermeister Paul Poje

Bild u. Text VG FW Maxdorf

Der 42. Kreisfeuerwehrtag des RheinPfalzKreis in Fußgönheim:

Der Rhein-Pfalz-Kreis zu Gast in der Verbandsgemeine Maxdorf

Der 42. Kreisfeuerwehrtag des Rhein-Pfalz-Kreises und das 25 jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Fußgönheim wird von der Feuerwehr Fußgönheim und dessen Förderverein am 24. und 25. Juni 2017 auf dem Gelände der Feuerwehr, sowie der Industriestraße Fußgönheim ausgerichtet.

Gaudi, Geselligkeit und Informationen rund um die Feuerwehr und andere Hilfsorganisationen werden an beiden Tagen geboten. Den Auftakt macht samstags ab 16 Uhr der Gaudiwettkampf “Feuerwehrfahrzeug ziehen für Jedermann“ (d.h. 6 Personen ziehen ein Feuerwehrfahrzeug über eine bestimmt Strecke), dessen Sieger durch Landrat Clemens Körner und Verbandsbürgermeisterin Marie-Luise Klein bei der offiziellen Eröffnung um 17.30 Uhr geehrt werden.

Am Abend gibt es bei freiem Eintritt Fire-Fighter Rock mit der Gruppe „korrekt“. Beginn: 21 Uhr. Wem der Fire-Fighter Rock in der Halle und dem angrenzenden Festzelt zu laut wird, findet sicher auch ein schönes Plätzchen im Bereich des Außengeländes, um einen geselligen Sommerabend zu verbringen. Es steht den Besuchern eine umfangreiche BAR zur Verfügung.

Sonntags steht der Tag im Zeichen der Jugendfeuerwehr. Ab 10 Uhr finden die Kreisjugendwettkämpfe der Jugendfeuerwehren des Rhein-Pfalz-Kreises statt. Hier stellen sich die Jugendlichen jährlich einem Geschicklichkeit – Parcour, an dem feuerwehrtechnische Aufgaben erfüllt werden müssen. Aktuell haben sich 15 Jugendendfeuerwehrmannschaft aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, sowie aus den kreisfreien Städten für die Teilnahme angemeldet. Ebenfalls findet ab 10 Uhr eine Fahrzeugausstellung statt. An dieser die BASF Werkfeuerwehr, die FW Böhl-Iggelheim mit dem neuen ELW1 und Drohne, dem GW-Dekon Kreis, die FF VG Heßheim mit dem Kreis ELW 1 teilnehmen, sowie die Polizei mit Präventionsmaßnahmen und die DRK Ortsgruppe FuMaBi besichtigt werden können. Ebenso stellt die Feuerwehr Fußgönheim ihr neues MZF 3 zur Schau. Das Fahrzeug rückt in der Regel mit 6 Personen aus. Es befördert unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände, je nach Einsatzart. Das Fahrzeug wurde im September 2016 an die Ortswehr Fußgönheim übergeben. Es werden an diesem Tag die unterschiedlichen Rollwägen für die diversen Einsatz-Szenarien ausgestellt.

Für Kinder steht eine Hüpfburg, ein Karussell und vieles mehr zur Verfügung. Ab 14.30 Uhr finden Festreden zum 25 jährigen Jugendfeuerwehr Jubiläum von Politik, Feuerwehr und Verbänden statt. Den Schlusspunkt setzt die Ehrung der Kreisjugendfeuerwehrwettkämpfe.

An beiden Tagen sorgt die Feuerwehr Fußgönheim für das leibliche Wohl.

Waldbrand: Höchste Warnstufe in der Region

**** Waldbrand: Höchste Warnstufe in der Region (Bitte TEILEN!) ****

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sowie von angekündigten Temperaturen, örtlich bis 38 Grad, gilt heute für die Metropolregion Rhein-Neckar die höchste Waldbrandstufe. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Nachfolgend einige Hinweise, die unbedingt beachtet werden sollten!

– Grundsätzlich herrscht im Waldgebiet Rauchverbot!

– Zigarettenkippen bitte nicht aus dem Fenster werfen! Flaschen und Glasscherben dürfen ebenfalls nicht liegen gelassen werden.

– Weiterhin ist es ratsam, Zufahrten zu Wäldern, Moor und Heide unbedingt freizuhalten. Nur so kann die Feuerwehr im Ernstfall schnell helfen.

– Rauchentwicklungen und Entstehungsbrände bitte umgehend der Leitstelle über den Notruf 112 melden! Wenn möglich, weisen Sie die Einsatzkräfte ein bzw. beschreiben Sie das betroffene Gebiet so genau wie möglich.

Weitere Verhaltenstipps finden sich in diesem Artikel http://feuerwehren-mrn.de/verhalten-bei-einem-waldbrand/

Quelle: Deutscher Wetterdienst, Feuerwehren Metropolregion Rhein-Neckar

Landesweite Probewarnung durch das Katastrophenwarnsystem „KATWARN“

Dreimal jährlich erfolgt ein Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem Katwarn. Erstmalig wird am Montag, 5. Dezember 2016, die Übermittlung von amtlichen Hochwasserwarnungen für kleinere und mittlere Flüsse mit dem Katastrophenwarnsystem Katwarn getestet. Alle Bürger  die bereits bei Katwarn angemeldet sind erhalten am Montag den 05.12.2016 gegen 11:00 Uhr auf ihrem Smartphone oder Handy eine Probewarnung.

Bei der Probewarnung handelt es sich lediglich um einen Test, in dem fiktive Hochwassermeldungen übermittelt werden.

Es besteht also kein Grund zur Sorge wenn am Montag zur besagten Uhrzeit in Rheinland-Pfalz die Handys klingeln.

Falls Sie die Kostenlose App noch nicht haben, wir können diese Ihnen nur Empfehlen.

Einsatz 63-2016

Am Freitag den 25.11.2016 wurden wir gegen ca. 17:05 Uhr von der Rettungsleitstelle zu einem Brand einer Beleuchtungseinheit in einer Tiefgarage alarmiert. In zusammen Arbeit mit den Feuerwehren der Verbandsgemeinde Maxdorf wurde der Einsatz abgearbeitet.

Einsatz 62-2016

Am 20.11.2016 gegen ca. 00:08 Uhr wurden wir von der Rettungsleitstelle Ludwigshafen zu einem Gebäudeband in Fußgönheim alarmiert. An der Einsatzstelle brannte ein in einer Scheune abgestellter Schlepper. In zusammen Arbeit mit den Feuerwehren Maxdorf und Fußgönheim wurde der Einsatz abgearbeitet.