Schlagwort-Archive: H2

Einsatz 13-2018

Am 06.03.18 wurden die Feuerwehren der VG Maxdorf zu einem Verkehrsunfall nach Maxdorf alarmiert.

Der Einsatz wurde in Zusammenarbeit abgearbeitet.

Maxdorf/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Am 06.03.2018, gegen 14:30 Uhr, kommt es in der Ziegelstraße zu einem Verkehrsunfall nach einem medizinischen Notfall. Eine 57jährige Maxdorferin erleidet auf dem Heimweg während der Fahrt einen Krampfanfall und fährt deshalb mit ihrem Pkw gegen den Pflanzkübel eines Anwesens in der Ziegelstraße. Die verunfallte Dame wird durch Rettungskräfte, sowie den Notarzt des eingesetzten Rettungshubschraubers erstversorgt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der durch den Unfall entstehende Sachschaden beläuft sich auf ca. 100EUR. Quelle: MRN-News.de

Einsatz 09-2018

Am 22.02.2018 gegen 16:41 Uhr wurden die Wehren der VG Maxdorf zu einem Verkehrsunfall auf die L 525 Fußgönheim Richtung Ruchheim alarmiert. An der Einsatzstelle bot sich die Lage wie folgt : Ein Traktor mit Frontgewicht erwischte den PKW auf der Fahrerseite. Die Feuerwehr unterbaute und sicherte den PKW, klemmte die Batterie des PKW ab, stellte den Brandschutz sicher und unterstütze den Rettungsdienst bei der schonenden Patientenrettung.


Einsatz 07-2018

Am 07.02.2018 gegen 17:05 Uhr wurden die Wehren der VG Maxdorf zu einem Verkehrsunfall auf die L 527 Maxdorf Richtung Oggersheim alarmiert. Bei dem Unfall auf der Brücke über die A 61 waren 4 Fahrzeuge beteiligt. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin auslaufende Betriebsmittel aufzunehmen, die Batterien abzuklemmen, den Brandschutz sicherzustellen und die Einsatzdokumentation. Die L 527 war für ca. 2 Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt.

Einsatz 05-2018

Am 28.01.2018 gegen 18:03 Uhr wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Maxdorf durch die Leitstelle Ludwigshafen zu einem schweren Verkehrsunfall an den Kreisel an der A 650 alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt.
Die Feuerwehr übernahm das Abklemmen der Batterien der Fahrzeuge, das Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsmittel sowie die Einsatzdokumentation.