Die Motorkettensäge

Bei der Feuerwehr Birkenheide werden mehrere Motorkettensägen vorgehalten, auf dem LF 8/6 (Löschgruppenfahrzeug) eine Stihl MS-460, auf dem TLF 3000 (Tanklöschfahrzeug) eine Stihl MS-024-AV und im Gerätehaus liegt noch eine Stihl MS-066.

Eine Motorkettensäge ist wie der Name schon sagt eine von einem Verbrennungsmotor angetrieben Kettensäge. Bei jeder Motorkettensäge liegt auch noch die dazugehörige Schutzausrüstung wie die Schnittschutzlatzhose vom Typ C und ein Waldarbeiterschutzhelm. Ebenso gehört auch ein Doppelkanister mit geeigneten Betriebsmittel und ein Werkzeugsatz dazu.

Die Feuerwehr hält die Motorkettensägen vor um sogenannte Gefahrenbäume zu Beseitigen. Gefahrenbäume sind Bäume von denen eine Gefahr für Menschen und Sachgüter ausgeht.

Um eine Motorsäge Bedienen zu dürfen muss die Einsatzkraft einen Fachlehrgang auf Kreisebene absolvieren.