Info Katwarn

Wenn am kommenden Montag, 04. Dezember, um kurz nach 11.00 Uhr bei Katwarn-Nutzern der Alarm schrillt, besteht kein Grund zur Sorge – es wird sich um einen Probealarm handeln. Als erstes Bundesland führt Rheinland-Pfalz einen landesweiten Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem Katwarn durch, ausgelöst durch die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier.

Der bundesweit einheitliche Warndienst Katwarn soll bei Katastrophen- und Notfällen wie Unwettern, Bränden, Chemieunfällen, Bombenfunden oder Terrorlagen die Nutzer warnen und Verhaltensempfehlungen geben – per SMS, E-Mail oder Pushmeldung via Smartphone-App. Die Anmeldung und Nutzung des Warnsystems ist kostenlos. Eingespeist werden die Nachrichten von den verantwortlichen Feuerwehrleitstellen, Landeslagezentren oder dem Deutschen Wetterdienst.