Archiv der Kategorie: Aktuelles aus der Wehr

Sicherheitshinweise zu Silvester

Wir wollen aber, dass es euch gut geht, darum beachtet bitte unsere Hinweise zu Silvester:

• Bitte verwendet nur geprüftes Feuerwerk mit CE Prüfzeichen, illegales Feuerwerk ist lebensgefährlich.

• Bitte verwendet die Feuerwerkskörper nur für den geeigneten Zweck, lest Herstellerhinweise und zündet es niemals in geschlossenen Räumen.

• Bitte tragt Feuerwerkskörper niemals am Körper und vor allem nicht zusammen mit Streichhölzer oder Feuerzeug.

• Achtet bitte auf eure Mitmenschen und warnt diese vor Gefahren.

• Nicht explodiertes Feuerwerk ist nicht zu berühren, da es noch immer sprengen kann.

• Bitte haltet Fenster geschlossen und entfernt Brandlast vom Balkon. Sollte es zu einem Entstehungsbrand kommen, kann der durch einen Feuerlöscher oder Wassereimer probiert werden zu löschen. Bringt euch aber nicht in Gefahr!

• Sollte etwas passieren, dann ruft die Feuerwehr. Es ist mit Wartezeiten beim Notruf 112 zu rechnen, deswegen nicht auflegen, sondern in der Warteschlange bleiben.

Kleine Anmerkung in Sachen Gesetzgebung:
– Feuerwerk vor Silvester zünden; bis zu 10.000€ Strafe!
– Feuerwerk ohne CE-/BAM-Zeichen zünden; bis zu 50.000€ Strafe!

Wir wünschen euch schon jetzt einen #guten #Rutsch ins neue Jahr und hoffen nicht, dass wir bei euch klopfen müssen.

Quelle: BAM

Sammlung der gebrauchten Weihnachtsbäume

Die Feuerwehren der VG Maxdorf werden am Samstag den 13.01.2018, ab ca. 8:30 Uhr die Christbäume in allen drei Ortsgemeinden einsammeln, um Ihnen den Weg zum Wertstoffhof zu ersparen. Da die gesammelten Bäume einem Kompostwerk zugeführt werden, dürfen diese keinerlei Schmuck oder Fremdstoffe (wie z.B. Lametta) mehr tragen; bitte sorgen Sie dafür, dass die Bäume spätestens ab 8:30 Uhr morgens gut sichtbar am Gehweg/ Grundstücksrand liegen. Mit dieser Baumsammlung verbunden ist auch in diesem Jahr eine Haustür- Spendensammlung, in der freundlich ein Betrag von 2,- € pro Baum erbeten wird. Der Erlös daraus wird zur Förderung des örtlichen Brandschutzes sowie der Arbeit unserer Jugendfeuerwehr eingesetzt. Leider ist es den sammelnden Kameraden nicht möglich, an der Haustür Spendenquittungen auszustellen. Sollten Sie eine steuerliche Spendenquittung benötigen, weil Sie gerne einen größeren Betrag spenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Wehrfüher Ihrer Ortsgemeinde. Schon jetzt bedanken wie uns für Ihre Unterstützung, wünschen ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!