Archiv des Autors: SA

Bau Fortschritt Mittleres Löschfahrzeug MLF

Ende August 2018 fuhr ein Teil der Projektgruppe MLF der Feuerwehr Birkenheide zum Aufbau Hersteller Ziegler nach Mühlau um einen Teil der Zukünftigen Beladung zu Liefern. Des weiteren wurden mit dem Projektleiter weitere Details beim Ausbau unseres MLF`s besprochen.


An der Fahrzeugfront hat sich einiges getan.


Im Mannschaftsraum hat sich einiges getan, man kann schon erahnen wie es sein wird.


In den Geräteräumen auf der Fahrerseite sind die ersten Einteilungen der Zukünftigen Beladung zu erkennen.


Auch bei den Geräteräumen auf der Beifahrerseite geht es weiter voran.


Im Heck des Fahrzeuges das Herzstück eines Löschfahrzeuges, die Feuerlöschkreiselpumpe.

Wir freuen uns auf unser neues Mittleres Löschfahrzeug, das Fahrzeug ist Ausgestattet mit neuester Technik und einer sehr umfangreichen Beladung für jede Einsatzsituation.

Wir werden Sie weiterhin auf unserer Internetseite auf dem laufenden halten über das Projekt MLF und noch über einiges mehr, also schauen Sie regelmäßig unter www.Feuerwehr-Birkenheide.de vorbei.

Feuerwehr nicht zuständig bei Insekten

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Maxdorf sind nicht zuständig für die Entfernung von Wespen, Bienen oder anderen Insekten.
Auch wenn das früher häufig so gehandhabt wurde, besteht keine Zuständigkeit der Feuerwehr für solche Einsätze. Lediglich bei „Gefahr im Verzug“, beispielsweise, wenn ein Nest in einer Schule oder einem Kindergarten gefunden wird und zu befürchten ist, dass Menschen massiv gestochen werden, kann ausnahmsweise die Feuerwehr aktiv werden.
Bitte wenden Sie sich in allen anderen Fällen an eine Fachfirma (professionellen Schädlingsbekämpfer) oder einen ortsansässigen Imker.

Wir bitten um Verständnis.

Katwarn: Nächster Probealarm steht an!

Am Montag, 6. August 2018 um 11 Uhr wird in Rheinland-Pfalz das Katastrophenwarnsystem KATWARN getestet.
Die Zuständigkeit für die Auslösung des Tests wechselt zwischen dem Land, den Kommunen und den Integrierten Leitstellen. Dieses Mal liegt die Verantwortung bei den Integrierten Leitstellen, also auch bei der neuen Integrierten Leitstelle in Ludwigshafen. Mit dem Probealarm soll geprüft und sichergestellt werden, dass jeder registrierte Nutzer von KATWARN auch eine Nachricht auf dem mobilen Endgerät erhält. Wer gewarnt ist, kann sich und seine Angehörigen im Ernstfall besser schützen. Im Unterschied zur klassischen Sirene werden mit der App KATWARN zusätzlich auch Verhaltenshinweise übermittelt. Heutzutage ist das Smartphone ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und bietet somit eine gute und zusätzliche Alternative, um flächendeckend und rechtzeitig vor Gefahren zu warnen. Die Anmeldung und Nutzung des Warnsystems mit Smartphone oder Handy ist freiwillig und kostenlos.
Die KATWARN App steht kostenlos zur Verfügung im App Store, Google Play Store und im Windows Store.
Wer kein Smartphone hat, der kann mit eingeschränkter Funktionalität auch per SMS oder E-Mail gewarnt werden. Weite Informationen zum Warnsystem KATWARN unter www.katwarn.de.
Das Support-Team beantwortet alle Ihre Fragen schnell und kompetent per E-Mail an support@katwarn.de.

Aus Aktuellem Anlass

Aus hinlänglich bekannten Gründen möchten auch wir sie bitten, heute im Zeitraum 16-18 Uhr:

– Extrem vorsichtig zu fahren
– Nicht zu kochen (Chips und Erdnüsse sind auch sehr nahrhaft)
– Die Katze einzusperren. Oder den Baum im Garten noch schnell zu fällen.
– Sich körperlich besonders zu schonen. Soll ja auch warm werden heute.
– Den Haustürschlüssel nicht zu verlieren.
– Das Unkraut unter der Hecke nicht abzuflämmen
– Nach dem Tanken den Tankdeckel extra fest zuzudrehen
– Die Kippe nicht in das trockene Unterholz am Waldrand zu schnipsen
– Das schmerzende Knie noch heute Mittag dem Hausarzt zu zeigen

Außerdem fänden wir das echt gut, wenn sie noch schnell die Batterien im Rauchmelder wechseln und den Wasseranschluss der Waschmaschine kontrollieren könnten.

Solltet ihr dennoch Hilfe benötigen kommen wir auf jedenfall vorbei und befreien euch aus eurer misslichen Lage!

Eure Feuerwehr Birkenheide

Quelle: Feuerwehr Osnabrück